Ein Zoobesuch - ohne Stress für Mensch und Tier

Damit der Aufenthalt im Zoo für alle zu einem positiven Erlebnis wird, sind einige Informationen zur Tierhaltung und zum Tierverhalten unerlässlich.

 

Bei aller Liebe zum Tier (und dem Wunsch, das Tier auf den Arm zu nehmen) sollte berücksichtigt werden, dass Tiere besondere Bedürfnisse haben, die wir respektieren müssen.

 

Die meisten Tiere wollen nicht gestreichelt werden. Als Wildtiere haben sie eine angeborene Scheu vor dem Menschen und neigen dazu, sich in Sicherheit zu bringen.

 

Die zum Streicheln ausgestreckte Hand wird eher als Bedrohung empfunden und mit Flucht oder Aggression (Beißen!) beantwortet.

Auch lautes Verhalten löst eine Fluchtreaktion aus, bei der sich das Tier der Beobachtung entzieht.

 

Tiere, die sich außerhalb der Gehege befinden, sind nicht "ausgebrochen" und müssen daher nicht eingefangen werden. Viele Tiere können ihr Gehege verlassen, machen das aber in der Regel nicht, weil sich dort ja die Besucher aufhalten.

Die Parkordnung ist an der Kasse erhältlich.